Kontakt

Hydraulischer Abgleich

Je näher ein Heizkörper an einem Wärmerzeuger platziert ist und je geringer die Widerstände durch Länge und Durchmesser der Rohrleitungen und Anzahl der Form-und Verbindungstücke ist, desto höher ist die gelieferte Heizwärme (Massenstrom).

Ein Heizkörper zu dem die Heizwärme höhere Wiederstände überwinden muss, liefert oftmals erst spät oder nur geringfügig die benötigte Wärme.

Durch einen Hydraulischen Abgleich wird jeder Heizkörper innerhalb eines Heizsystems untereinander auf den tatsächlich benötigten Bedarf (Massenstrom) eingestellt, der nötig ist um einen Raum auf die "Soll"-Temperatur aufzuheizen.

Wir prüfen gern für Sie, ob Ihr Heizsystem bedarfsgerecht funktioniert. Nach einer Analyse können wir Ihnen genau sagen, wie Sie gegebenenfalls Energie und damit Geld sparen können, denn nur ein funktionstüchtiges System kann dies bewerkstelligen.